Park der Gärten jetzt in herbstlichem Zauber

Herbstlich wird es nun im Park der Gärten. (Foto: Park der Gärten)

Bad Zwischenahn (red). Verheißungsvoll klingt das, was da eine alte Bauernregel besagt: „September schön in den ersten Tagen, will den ganzen Herbst ansagen“. Ob das Wetter mitspielt und sich entsprechend den Überlieferungen verhält, wissen wir natürlich nicht. Sicher ist aber, dass im Park der Gärten eine ganze Reihe von pflanzlichen Glanzlichtern auch im September und Oktober darauf warten, von den Gästen entdeckt zu werden. Der Sommer geht, doch im Park bleibt es bunt! Es ist die Zeit der so genannten Herbstblüher gekommen.

Wer den Park jetzt besucht, sollte nun auch unbedingt einen Ausflug in den Heidegarten einplanen.
Und auch Beeren und anderes Baumobst faszinieren überall im Park – nicht nur beim Hartriegel (Cornus) mit seinen himbeerartigen Früchten. Das umfangreiche Sortiment an leuchtenden Zieräpfeln zieht ebenfalls besondere Aufmerksamkeit auf sich. Auch Beispiele von Obstspalieren und sogar eine Streuobstwiese warten darauf, im Park der Gärten entdeckt zu werden.

Darüber hinaus taucht die dritte Jahreszeit nicht nur das Ahorntal in warme Farben und vermittelt einen kleinen Eindruck vom „Indian Summer“, auch in vielen anderen Mustergärten und Pflanzensammlungen zeigen sich die Herbstlaubfarben als wichtiges Gestaltungsmittel. Der „Ernst-Pagels-Garten“, der „Garten der Jahreszeiten“ oder auch der „Waldgarten“ seien hier nur beispielhaft genannt. Auch den „Wildobstnaschgarten“ sollte man keinesfalls links liegen lassen. Kaum ein anderer Garten vermittelt derart einen Eindruck von herbstlicher Ernte.

Der Anblick des vielfältigen Fruchtschmucks und der letzten Blütenpracht von Herbstblühern machen den Parkbesuch gleichermaßen zu einem einmaligen Erlebnis. Denn viele Pflanzen, Sträucher oder Bäume zeigen gerade im Herbst, was in ihnen steckt. Im Zusammenspiel mit spektakulären Gräsern spielen jetzt besonders Astern und Dahlien ihre ganzen Reize aus.

Passend zur Jahreszeit präsentiert der Park zwei bevorstehende Veranstaltungshöhepunkte. Zunächst lädt der Park am 3. Oktober traditionell zum „Apfeltag“. Neben einer Ausstellung mit mehr als 200 verschiedenen, regionalen Apfelsorten gibt es dort auch eine Sortenbestimmung und unterschiedlichste Beratungs- und Verkaufsstände – rund um das Thema „Apfel und Herbst im Garten“.

Kurz nach dem „Apfeltag“ beendet der Park am 8. Oktober die Saison für dieses Jahr. Doch für ein ganz besonderes herbstliches Spektakel öffnet der Park der Gärten am 15. Oktober von 9.30 bis 18 Uhr noch ein letztes Mal in diesem Jahr seine Tore. Das Motto dieser Sonderöffnung lautet „Herbstimpressionen im Park“. Grund dafür ist ein besonderes Naturschauspiel: Die Laubfärbung und die herbstliche Blüte in den Mustergärten und Pflanzensortimenten. Dazu gibt es fachkundige Führungen, Beratungen und Pflanzenverkauf.