Torsten Sträter: „Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“

Torsten Sträter ist am 24. November 2018 in Oldenburg zu Gast. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. (Foto: PR)

Oldenburg (red). Vom Macher von „Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben“, kommt nun das Programm: „Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“. Torsten Sträter kommt in die Kongresshalle nach Oldenburg.

Es wird ein Abend in sonorstem Deutsch, eine große Tüte Pointen lässig runtergebrummt – dazu, dazwischen, oben drüber: Geschichten, die man jetzt mal nicht von YouTube oder aus dem TV kennt. Knuspriges Material, dampfend frisch, unter anderem eine Story, die Sträter in L. A. geschrieben hat. Die handelt an sich vom Tapezieren, aber man kann sie gut anmoderieren mit: „Die nächste Geschichte habe ich in Los Angeles geschrieben, (Schulterzucken) You know … Sunset Boulevard …“

Auch wieder enthalten: Drei Minuten Polit-Kabarett vom Feinsten. Vielleicht gibt es sogar eine Fortsetzung von „Struppi“. Gut, das Tier ist tot. Trotzdem.

Am Samstag, 24. November 2018, gastiert Torsten Sträter in der Kongresshalle in Oldenburg. Karten für diese Veranstaltung gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder im Internet unter www.mitunskannmanreden.de. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, der Einlass erfolgt ab 19 Uhr.