Waskönig-Stiftung vergibt Stipendien an drei Studierende

Tanja Feller (1.v.l.), Linus Kemme (2.v.l.) und Kerstin Schäfer (2.v.r.) freuen sich über die Stipendien, die Jörg Waskönig (ganz rechts) gemeinsam mit Prof. Dr. Sabine Kyora, Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Gleichstellung, überreicht hat. (Foto: pr)

Oldenburg. Die Dr. h.c. Peter Waskönig-Stiftung hat am Mittwoch, 18. Oktober, in einer Feierstunde an der Universität Oldenburg Stipendien an drei Studierende vergeben. Zwei Masterstudentinnen und ein Bachelorstudent, die laut Stiftungskuratorium ein hohes Maß an Können, Initiative und Verantwortung gezeigt haben, erhalten ab sofort ein halbes Jahr lang 500 Euro monatlich für die abschließende Phase des Studiums. Die Auszeichnungen gingen an Tanja Feller (Master of Education Deutsch/Spanisch/Russisch), Kerstin Schäfer (Master of Education Sachunterricht/Englisch) und Linus Kemme (Bachelor of Science Engineering Physics).

Die Stiftung, 1996 vom kürzlich verstorbenen Unternehmer und Ehrenvorsitzenden der Universitätsgesellschaft Oldenburg, Dr. h.c. Peter Waskönig, gegründet, fördert jährlich drei Studierende der Universität. Seit Anfang September ist der Vorsitzende des Hochschulrats der Universität, Jörg Waskönig, ebenfalls Vorsitzender der Stiftung. Er setzt so das Engagement seines Vaters fort.